1.Frauen: TV Verl – HSG Petershagen/Lahde 24:12 (14:5)

Ja, ihr lest richtig. 24:12 stand es nach 60 Minuten in unserem ersten Auswärtsspiel in Verl. So wenig Tore wie wir geworfen haben, so wenig Positives gibt es auch zu berichten.
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Johanna, fehlten auch noch Birte und Annie (nur für 7m). Klar fehlte somit der gewohnte linke Flügel ABER: dieses Spiel hätten wir dennoch gewinnen können vllt sogar müssen. Auch wenn man es sich schwer bei diesem klaren Endergebnis vorstellen kann, lag es größtenteils daran, dass wir schlichtweg die Bälle selbst weggeworfen haben ohne, dass der Gegner viel dazu beitragen musste. Denn die Abwehrleistung war in Ordnung, außer dass wir von 8 Abprallern, keinen Einzigen zu fassen kriegen (sorry Läuschen). Während Verl im normalen Angriff genüsslich bis zum Zeitspiel ihren Stiefel runter spielten, haben wir vorne zu hektisch abgeschlossen oder den Ball verloren durch unpräzise Pässe. Wir schafften es nicht, uns irgendwie wachzurütteln und einfach unseren normalen Turn zu spielen. Dementsprechend saß der Schock nach Abpfiff tief, sodass es in der Kabine mucksmäuschen still war. Nehmt es mir nicht übel, aber mehr kann und möchte ich auch nicht mehr zu diesem Spiel sagen. Ich bin mir sicher, dass jede von uns ziemlich daran zu knabbern hatte, da wir uns so selbst nicht kennen. Wir werden nun in den nächsten zwei Wochen intensiv trainieren und reflektieren, damit sich so ein Spiel nicht mehr wiederholt.
Denn unser nächster Gegner ist Everswinkel und da weht definitiv noch ein anderer Wind als in Verl. Wir wissen, dass ein gutes Stück zu fahren ist aber würden uns riesig über Euren Support freuen! Anwurf ist am 26. September um 17 Uhr in der Kehlbachhalle Everswinkel.
Bis dahin: Bleibt gesund und habt eine erfolgreiche und schöne Woche!
Tore: Michelle Ahnefeld 3, Lisa Brase 3, Melissa Balic-Ernst 2, Agne Staskute 1, Birte Wrede 1, Emma McCarthy 1, Anika Ziercke 1/1
Bericht: Melissa Balic-Ernst