HSG EURo 2 : HSG Petershagen/Lahde 2 23:20 (12:12)

Unsere Pechsträhne reißt nicht ab.

Leider mussten wir uns am vergangenen Samstag erneut geschlagen geben.

Wir erhofften uns zwei Punkte um unser Formtief endlich hinter uns zu lassen und endlich wieder Pluspunkte zu verbuchen doch leider gerieten wir gleich zu Beginn der Partie schon in Rückstand. Eine zu lasche Abwehr und ein ideenloser Angriff machten uns große Probleme und spielten den Gastgeberinnen in die Karten. Diese traten selbstsicher und mit großem Siegeswillen gegen uns an und wurden schnell belohnt. Erst nach einem Wechsel und 5 Toren von Kira kamen wir langsam wieder ran und schöpften neuen Mut. Mit einem 12:12 gingen wir in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit ging es quasi wieder bei 0 los und diesmal wollten wir die dominierende Mannschaft sein. Wir konnten zumindest zu Beginn gut mithalten, die Abwehr stand stabiler doch der Angriff lief immer noch schleppend. Mitte der zweiten Halbzeit kam dann leider wieder der Bruch von dem wir uns nicht erholten und so gingen wir leider geschlagen mit 3 Toren vom Feld.

Am 9. März begrüßen wir dann die Damen aus Hille in unserer Halle. Nun müssen dringend wieder zwei Punkte her in einem nicht leichten Spiel. Doch wir haben noch eine Rechnung offen denn das Hinspiel verloren wir leider zu deutlich.

Lisa, Steffi, Toni, Atschie, Birte (1), Katha (1), Kira (6), Marina (4), Rebecca (7/6), Brini (1)