3.Frauen: HSG Espelkamp-Fabbenstedt – HSG Petershagen/Lahde 3 28:25 (14:9)

Trotz personeller Schwächen und Verletzungspech im vorangegangenen Training  starteten wir gut in das Spiel gegen den Absteiger aus der Bezirksliga. 

Leider verließen uns nach den ersten 15 Minuten die Kräfte und wir mussten uns mit einem 14:9 und einer Spielerin weniger verletzungsbedingt zur Halbzeit in die Kabine zurückziehen.

Die zweite Hälfte des Spiels verlief zunächst ernüchternd. Die 5 Tore Unterschied stellten uns vor eine große Aufgabe. 

Dank großartigem Team- und Kampfgeist und der mehr als notwendigen Unterstützung durch Charlotte und Larissa aus den A-Mädchen, sowie Alex und Anna aus der 4. Frauen, konnten wir uns 10 Minuten vor Schluss bis auf ein Tor rankämpfen. 

Unglücklicherweise reichten unsere Kräfte nicht mehr aus das Spiel zu drehen und so mussten wir uns mit einem 28:25 geschlagen geben.