1. Männer TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II – HSG Petershagen/Lahde 32:22 (15:10)

Nachdem wir uns am letzten Spieltag gegen den Spitzenreiter aus Bad Salzuflen gut verkauft hatten, fuhren wir mit einem guten Gefühl in Richtung Bielefeld. Unser Gegner war die Reserve der TuS Bielefeld-Jöllenbeck, die vor heimischer Kulisse unbedingt einen Sieg holen wollte, um weiter an der Tabellenspitze zu bleiben.

Leider verschliefen wir die Anfangsphase komplett, sodass wir nach knapp zehn Minuten mit fünf Toren zurücklagen (7:2). Zur Halbzeit gelang es uns nicht, den Rückstand bedeutend zu verkürzen. So ging es über ein 12:6 in der zwanzigsten Minuten mit einem fünf Tore Rückstand in die Halbzeit (15:10).

Nach der Halbzeit kamen wir deutlich besser in die Partie. Unsere Abwehr stand wieder kompakter und vorne kamen wir zu leichten Toren. Dadurch konnten wir den Rückstand bis zur 40. Spielminute bis auf zwei Tore verkürzen. 

Allerdings hielt diese gute Phase nur kurz an, da wir in der Folge in der Abwehr zu passiv wurden und vorne zu leicht den Ball abgaben. Dies nutzten die Bielefelder aus und zogen zur 50. Minute auf 26:19 davon.

Danach ließen wir den Kopf ein wenig hängen, sodass die Gastgeber am Ende mit einem 32:22 als Sieger feststanden.

Tore: Sven 6/4, Matze 4, Jonas, Fabian N., Jan, Julius, Marco, Domi je 2

Theo E.