1. Männer: HSG Petershagen/Lahde – HSV Minden-Nord 27:21 (12:10)

Unser Heimspiel gegen den HSV Minden-Nord kam vermutlich zum richtigen Zeitpunkt dieser bis Dato durchwachsenen Saison. In Spiel 1 nach dem überraschenden Abschied von Coach Zorni zeigten wir von Beginn an eine konzentrierte und engagierte Leistung. An dieser Stelle sei zudem schon einmal ein Dank an Timo erlaubt, der sich ohne Zögern bereit erklärt hat, den vakanten Posten auf der Trainerbank zu übernehmen.

Bis zum Spielstand von 9:9 in der 22. Spielminute erlebten wir ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen und einigen Fehlern auf beiden Seiten. In der Folge konnten wir das Spielgeschehen jedoch kontrollieren und insbesondere über unsere Außenpositionen zum Torerfolg kommen. Auf Seiten von Minden-Nord war einmal mehr Marvin Vieregge Dreh- und Angelpunkt des Angriffspiels, der mit insgesamt 13 Treffern bester Torschütze an diesem Abend war. Mit unserer kompakten 6:0 Deckung konnten wir seine Treffer leider nicht verteidigen, im Gegensatz dazu aber seine Mitspieler fast komplett aus dem Spiel nehmen.

In der zweiten Hälfte war bereits früh klar, dass wir den Sieg an diesem Tag einfach mehr wollten und so konnten wir in der 46. Minute bereits einen 5 Tore Vorsprung für uns verbuchen, welcher schließlich zu einem verdienten 27:21 Heimsieg ausgebaut wurde.

Was uns Mut machen sollte für die nächsten Partien, ist die Tatsache, dass wir immer noch in der Lage sind, Mannschaften aus der ganz oberen Tabellenregion zu schlagen. Wenn die Einstellung und die Bereitschaft nicht passen, können wir allerdings auch gegen jeden Mannschaft verlieren. Wir sind für die kommenden Spiele optimistisch, dass wir die richtigen Schlüsse gezogen haben!  

Sven (7), Heiko (5), Fabian G. (5/2), Hauke (4), Matze (3), Jan (2), Jonas (1)

Matze Lampe