1. Männer: HSG EURo – HSG Petershagen/Lahde 19:26 (11:14)

Nach zuletzt sechs Spielen in Folge ohne Punktgewinn, konnte
vergangenen Samstag in Unterlübbe nichts anderes zählen als ein Sieg
gegen das punktlose Schlusslicht der HSG Euro. Ein gewisser Druck war
daher vorhanden und vor allem auch in den ersten Minuten bemerkbar.

Personell sah es Freitag Abend noch sehr kritisch aus. Nach dem
Training standen mit unserem Co-Trainer Timo und dem reaktivierten
Michi nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Zwei sehr Erfahrene
immerhin…. Am Samstag sah die Lage Gott sei Dank jedoch wieder
anders aus. Mit Fabian und Rüdiger meldeten sich noch zwei Akteure
einsatzbereit.

Die Abwehr stand wie das gesamte Spiel von Beginn an sicher, doch
vorne ließen wir besonders in den ersten 15 Minuten sehr viele klare
Bälle liegen. Etwas skurile Schiedsrichterentscheidungen sorgten
dafür, dass nach gut 25 Minuten sowohl Jan als auch Marco mit bereits
zwei Zeitstrafen versorgt waren. Beide rissen sich aber für den Rest
des Spiels am Riehmen. Nach den ersten 20 Minuten kamen wir vor allem
offensiv besser ins Spiel, was sich beim ersten größeren Vorsprung zum
14:10 in der 29. Minute bemerkbar machte. Nach einem ABschluss vom
Kreis konnte Euro zur Halbzeit noch auf 14:11 verkürzen.

Auch den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen wir offensiv. Euro
wurde zu einigen Kontern eingeladen, denen zumeist Chrsitoph im Tor
ein Ende setzte. So kam Euro nicht näher als auf zwei Tore heran, ehe
wir uns in der 43. Minute zum 20:15 wieder absetzten. Diesen Vorsprung
gefährdeten wir bis zum Ende nicht mehr und konnten noch zwei Tore
Unterschied zum Endstand von 26:19 draufpacken.

So stand am Ende ein ungefährdetet Pflichtsieg auf dem Zettel. Am
kommenden Wochenende wollen wir diesem einen Heimsieg gegen den
Tabellenzweiten aus Spenge folgen lassen.

Tore: Heiko 8/2, Michi 5, Jan Ullrich 4, Fabian G. 3, Jonas 2, Matze
2, Fabian N. 1, Marco 1

Sven