1.Frauen: HSG Petershagen/Lahde – Vfl Brambauer 25:24 (13:16)

Klaren Sieg beinahe wieder verspielt

Es war erneut Heimspieltag am Samstag. Etwas, dass uns liegt, was wir aber auch erfahrungsgemäß gerne sehr spannend gestalten. Deutliche Siege kann ja auch jeder, wäre ja langweilig und das Geld für den Eintritt nicht wert.

Wir empfingen mit den Mädels aus Brambauer nicht nur den Tabellenersten, sondern auch die wohl stimmungsvollsten Auswärtsfans der bisherigen Abstiegsrunde.

Aber wir waren trotzdem nicht all zu eingeschüchtert und hatten mit Aaron, der netterweise für Heiko eingesprungen ist, auch von der Bank aus den nötigen Rückhalt, um siegessicher in die Partie zu gehen. An dieser Stelle ein riesiges Danke an Aaron und die gute Spielvorbereitung!

Wir hatten uns im Training genau auf die Spielerinnen aus Brambauer vorbereitet, um sowohl in der Abwehr als auch im Angriff bestmöglich ins Spiel zu kommen. Und den gewünschten guten Start bekamen wir auch. Durch eine Zeitstrafe gegen die Gegner konnten wir die ersten zwei Minuten der Partie in Überzahl spielen und uns bis zu r 10. Minute mit 3 Toren (8:5) absetzten. In den nächsten Minuten ließen wir aber immer mehr Fehler zu und konnten auch mehrere klare Chancen nicht verwerten. Dadurch mussten wir mit einem 3-Tore-Rückstand (13:16) in die Kabine gehen.

Wir waren uns aber alle einig das drei Tore schnell wieder aufgeholt sind und wir kämpften uns in der 42. Spielminute auf ein Unentschieden heran. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen wir wieder die Führung und auch die selbstbewusste Körpersprache kehrte aufs Spielfeld zurück. Wir machten weniger Fehler, spielten sicher und konsequent Kreis mit und kamen zu mehreren guten Torabschlüssen. Auch die Umstellung der Abwehr in eine offensive 5:1 Deckung war ein Schlüssel für die Führung.
Zwei Minuten vor Schluss schien der Sieg bei einem Spielstand von 25:22 schon so gut wie eingetütet. Jedoch stellte uns die extrem offene Abwehr der Gegnerinnen unter Druck, denn auch sie wollten unbedingt den Ball haben. Schlechtes Passspiel und verworfene Chancen ließen bei den Mädels aus Brambauer 30 Sekunden vor Schluss noch kurz die Hoffnung auf ein Unentschieden aufkommen. Jedoch hatten wir mit Neele eine starke Torhüterin im Rücken und der letzte Pass der Partie wurde ins Aus geworfen.
Kurz gesagt: spannendes Ende mit Glück für uns. Beim nächsten Mal darf der Sieg aber ruhig deutlich ausfallen. Spannung hin oder her.

Vielen Dank für eure Unterstützung in der Halle, die Stimmung war mega!

Wir freuen uns auf das nächste Heimspiel, um mit euch zusammen hoffentlich die nächsten Punkte feiern zu können. Weiter mit einem Heimspiel geht es nach einer längeren Pause am 07.05.2022 gegen Witten! Wir setzen auf euch und darauf, das ihr die Halle mal wieder zum Beben bringen werdet! In der Zwischenzeit sind wir aber auch auswärts gegen die Mädels aus Lünen im Einsatz.

Tore: Easy 6/2, Karina 4, Michelle 2, Anika 8/1, Lisa 3, Emma 1, Sina 1