1. Frauen: HSG Petershagen/Lahde – TSV Hahlen 27:24 (13:15)

Die HSG siegt im ersten Oberliga-Derby gegen den TSV Hahlen

Nach drei Auswärtsspielen und 0:6 Punkten waren wir an diesem Samstag mehr als motiviert zwei Punkte in Lahde zu behalten. Nach dem ersten Treffer durch einen 7m (1:0) setzten wir uns das erste Mal in der 10. Minute (6:4) mit mehr als einem Tor ab.
Über das gesamte Spiel hinweg trafen die Hahlerinnen und auch wir Tor um Tor, sodass keine Mannschaft sich zeitweise mit mehr als drei Toren absetzen konnte. Die Spannung blieb die erste Halbzeit hinaus hoch. Erst ab der 47. Minute gaben wir die Führung nicht mehr ab. Ab diesem Zeitpunkt lief es auch in unserer Abwehr so richtig. Trotz insgesamt elf Zeitstrafen und einer roten Karte im gesamten Spiel ließen wir unsere Köpfe nicht hängen. Wir pushten uns gegenseitig. Wir ließen keine einfachen Tore mehr zu, fingen Bälle ab und arbeiteten als Team zusammen, sodass wir uns aus einem spannenden und intensiven Spiel mit einem 27:24 in eine dreiwöchige Spielpause verabschiedeten. Der Sieg wurde anschließend zusammen mit den Herren getreu dem Motto „O’zapft is!“ gebührend in unserem Vereinsheim gefeiert.
Unser nächstes Spiel bestreiten wird am 14.11. um 17 Uhr in Bad Salzuflen, wo wir an diese Leistung unbedingt anknüpfen möchten um die ersten zwei Auswärtspunkte zu holen.
Torschützen: Anika 13/4, Birte 5/3, Michelle 4, Emma 3, Karina 1, Lisa 1
Bericht: Maja