1. Frauen: Handball Bad Salzuflen – HSG Petershagen/Lahde 26:26 (13:13)

Überraschender Punktgewinn beim Tabellenführer

Zum vorerst letzten Saisonspiel vor der dreiwöchigen Osterpause, traten wir am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer und jetzigen Oberligaaufsteiger Handball Bad Salzuflen an.

Getreu dem Motto „Sonntagsspiele müssen gewonnen werden“, waren die Ziele und Vorgaben für das Spiel schnell gelegt. Schließlich sollten sich die Mädels aus Bad Salzuflen unsere mitgebrachte Kiste Bier als Aufstiegsgeschenk hart erarbeiten müssen!

Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich aufgrund unserer guten Zusammenarbeit zwischen Abwehr und Torhüter, dass wir an diesem Tag ein ernstzunehmender Gegner waren und die fehlenden Aufstiegspunkte für Salzuflen nicht so einfach hergeben würden. So sah sich Salzuflens Trainer bereits in Halbzeit 1 gezwungen, den Großteil seines breiten und mit vielen höherklassig-erfahrenen Spielerinnen besetzten Kaders, einzusetzen und nach einer funktionierende Formation gegen unsere stark agierende 6:0-Deckung zu suchen.

Keine Mannschaft konnte sich in den ersten 30 Minuten entscheidend absetzen, was unter Umständen auch einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen geschuldet war. Diese, sowie ein verwandelter 7m durch Salzuflens Malin Lindholm, verhinderten eine Pausenführung unsererseits. Mit einem 13:13 ging es in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff drohte Salzuflen uns mit drei schnellen Toren zu überrollen und einen standesgemäßen Heimsieg einzufahren. Wir ließen uns jedoch nicht abschütteln und zogen 10 Minuten später wieder gleich. Spätestens nach einem gehaltener 7m von Anna-Lena und der darauffolgenden 23:24-Führung, war der Überraschungserfolg zum Greifen nah. Doch die Mädels aus Salzuflen behielten in der Schlussphase den kühleren Kopf und hatten 10 Sekunden vor Abpfiff sogar noch die Chance auf den Siegtreffer. Diesen vereitelte Anna-Lena jedoch souverän und sorgte somit für den 26:26-Endstand.

Mit dem Unentschieden waren – rückblickend betrachtet, alle zufrieden. Die Zuschauer kamen durch den offenen Schlagabtausch auf ihre Kosten, die Mädels aus Salzuflen konnten ihre Meisterschaft im Konfettiregen feiern und wir freuten uns über einen unerwarteten Punktgewinn beim Tabellenführer.

An diese Leistung wollen wir in unserem letzten Heimspiel gegen die Ibbenbürener SpVg 08 ll anknüpfen. Anpfiff ist am Freitag, den 03.05.2019 um 19:30 Uhr in Lahde.

Ein Tag später wollen wir dann gemeinsam unseren Saisonabschluss im Stile einer 90er Jahres Party im Vereinsheim feiern. Wir freuen uns auf das letztes Heimspielwochenende in dieser Saison und eine ordentliche Sause!

Tore: Birte 8/3, Ziercke 7/2, Johanna, Michelle und Karina je 3, Vanessa und Anne je 1.

Bericht: Michelle